Diese Seite drucken

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Wir können den gesamten Streßprozeß messen und damit für eine gezielte Intervention zugänglich machen. 

Seit Ende 2013 verlangt der Gesetzgeber von den Arbeitgebern die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen der Mitarbeiter in den Unternehmen (§5 Arbeitsschutzgesetz). Viele Unternehmen beschäftigensich bereits mit diesem Thema - die Frage ist jedoch - tun sie wirklich genug?

Häufig erfolgt die Erfassung möglicher Belastungsfaktoren mittels Fragebogen. Dabei besteht jedoch das methodische Problem, dass Fragebögen neben der subjektiven Wahrnehmung der Arbeitsbedingungen auch Unzufriedenheit mit dem Privatleben und Persönlichkeitsmerkmale der Befragten erfassen. Diese Informationen haben nichts mit der Gestaltungsqualität der Arbeit zu tun und können dadurch zu Verzerrungen in den Ergebnissen führen. 

Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt es sich, diesen Prozess ganzheitlich anzugehen. 

Dies ist mit RELIEF Stressprävention by SCHEELEN ®  möglich - die Komplett-Lösung aus einer Hand!

 

  • Gesetzeskonforme Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

  • Maßgeschneiderte, passende Maßnahmen für alle Ihre identifizierten Handlungsfelder

  • Ein Team aus Experten, das Sie über den gesamten Prozess hinweg kompetent berät und begleitet
     
  • Als "Empfohlene Maßnahme 2017" von der Gesellschaft für Prävention e.V. zertifiziert 


 

Demnach erfüllt das Ende 2015 erstmals vorgestellte Testverfahren zur Stressanalyse den Anspruch nach nachweisbarer Wirkung, zuverlässiger Messbarkeit, einem guten Kosten-Nutzen-Verhältnis sowie nach Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit, um nur einige der geprüften Qualitätskriterien zu nennen. "Der RELIEF-Test basiert auf einer sehr guten theoretischen Vorarbeit. Der Konstruktionsvorgang ist belegbar nach Regeln sorgfältigen wissenschaftlichen Arbeitens vorgenommen worden".

 Ein umfangreicher Bericht gibt Ihnen einen ganzheitlichen Einblick in die Situation Ihres Unternehmens. Daraus lassen sich gewinnbringende weitere Aktionen und Maßnahmen ableiten.

 

Bildschirmfoto 2017 06 19 um 20.18.54

PDF Prospekt RELIEF Gefährdungsbeurteilung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gelesen 1589 mal